Schweissdruesenbehandlung mit Saugkuerettage

  • Schweißdrüsenbehandlung bei Hyperhidrose in München

Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage München

Die langfristige Methode gegen starkes Schwitzen unter den Achseln

Übermäßiges Schwitzen, auch Hyperhidrose genannt, kann für viele Betroffene zu einem sehr belastenden Problem werden. Obwohl eine funktionierende Schweißproduktion zur Regulierung unserer Körpertemperatur von äußerst wichtiger Bedeutung ist, kann es in einigen Fällen auch zu einer enorm verstärkten Schweißbildung kommen, die das persönliche Wohlfühlen und Auftreten in der Öffentlichkeit unangenehm beeinflussen. Lassen Sie sich in diesem Fall von Dr. Klöppel und Kollegen zur Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage in München beraten.

Ihre Vorteile bei Dr. Klöppel & Kollegen
  • Klöppel hat über 18 Jahre Erfahrung im Bereich der plastisch-ästhetischen Chirurgie & Medizin
  • Unkompliziertes und schonendes Verfahrung zur dauerhaften Entfernung überflüssiger Schweißdrüsen im Achselbereich
  • Einmalige, nachhaltige Behandlung, die im Normalfall nicht wiederholt werden muss
  • Bestmögliche Betreuung vor und nach der Schweißdrüsenbehandlung durch unser kompetentes Praxisteam

Wann eignet sich eine Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage?

Gerade im Hinblick auf starkes Schwitzen unter den Achseln kann eine Schweißdrüsenentfernung mit der Saugkürettage-Methode eine geeignete und vor allem langfristige Therapie sein. Hierbei wird ein Großteil der Achselschweißdrüsen entfernt bzw. mit einer feinen Kanüle abgeschabt und abgesaugt. Eine Wiederholung der Behandlung ist nach Entfernung über Saugkürettage nicht notwendig.

Das sagen unsere Patienten zur Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage von Dr. Klöppel

Stirnstraffung Bewertung Jameda

Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Klöppel

  • Spezialisierte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Medizin
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit an 365 Tagen
Icon - Dr. Klöppel
Beratungsanfrage

Sie können uns auch gerne anrufen oder
eine Mail an uns versenden.

+49 (0)89 790 70 780
info@drkloeppel.com

Icon - Dr. Klöppel Bewertungen
powered by Estheticon.de
Fragen Sie Dr. Klöppel & Kollegen

Welche Regionen können bei einer Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage behandelt werden?

Bei der Saugkürettage-Methode wird ein Großteil der Schweißdrüsen ausgeschabt, anschließend schonend abgesaugt und somit dauerhaft entfernt. Diese Technik kann aber lediglich zur Entfernung der Achselschweißdrüsen angewendet werden. Zur Behandlung von stark schwitzenden Handinnenflächen, Füßen oder der Stirn ist diese Methode nicht geeignet. Hier empfiehlt sich die gezielte Injektion von Botulinumtoxin zur Reduktion der Schweißproduktion.

Wo liegt der Unterschied zu einer Schweißdrüsenbehandlung mit Muskelentspanner?

Im Vergleich zu einer Schweißdrüsenbehandlung mit Muskelentspanner, welches auch zur Behandlung von Mimikfalten verwendet wird, ist die Saugkürettage-Methode von langfristiger Dauer und muss im Normalfall nur einmal durchgeführt werden. Die Behandlung mit Muskelentspanner hält in der Regel lediglich 4 bis 6 Monate und müsste daher regelmäßig wiederholt werden. Jedoch kann die Schweißreduktion mit Muskelentspanner nicht nur an den Achseln, sondern auch in der Hand- und Fußregion angewendet werden.

Ihre Frage zur Schweißdrüsenbehandlung

Fakten zur Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage – Dr. Klöppel & Kollegen klären auf!

Wie läuft eine Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage ab?

Die Behandlung erfolgt in der Regel ambulant in örtlicher Betäubung und dauert ca. 60 Minuten. Zuvor findet immer ein detailliertes Beratungs- und Aufklärungsgespräch mit dem behandelnden Facharzt statt, in dem eine medizinische Anamnese erstellt wird sowie mögliche Risiken und Vorbereitungen für den Eingriff besprochen werden. Zur schonenden Entfernung und Absaugung der Schweißdrüsen setzt der Chirurg jeweils lediglich einen kleinen Schnitt bzw. Einstich in der vorderen Axillarlinie.

Vorab wird eine große Menge eines hochverdünnten örtlichen Betäubungsmittels unter die Haut eingespritzt, wodurch sich die Haut vom darunterliegenden Gewebe abhebt. So werden tiefer gelegene Nerven, Lymph- und Blutgefäße nicht verletzt und die Schweißdrüsen mit stumpfen und/oder scharfen Kanülen schonend kürettiert und abgesaugt. Narben sind nach der Behandlung kaum bzw. gar nicht zu sehen.

Was ist nach einer Schweißdrüsensaugkürettage zu beachten?

Nach der Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage müssen Sie sich für ca. 2-3 Tage schonen und einen Kompressionsverband tragen. In dieser Zeit sollten Sie nach einer Behandlung an den Achseln die Arme nicht zu stark belasten.

Leichte sportliche Aktivitäten sollten erst dann wieder aufgenommen werden, wenn die Blutergüsse vollständig abgeklungen sind.

  • Schweißdrüsenbehandlung von Dr. Klöppel

Welche Risiken gibt es bei einer Schweißdrüsenentfernung mit Saugkürettage?

Diese Art von Behandlung ist in der Regel risikoarm. Wie bei jeder Operation ist mit Blutergüssen, Schwellungen oder / und Schmerz- und Berührungsempfindlichkeit zu rechnen. Diese klingen aber bereits nach einigen Tagen von selbst ab. Auch Wundheilungs- und Gefühlsstörungen oder Wundinfektionen können auftreten, sind im Allgemeinen jedoch selten.

Selbstverständlich ersetzen diese Ausführungen nicht unsere persönliche und ausführliche Patientenberatung. Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin zur Schweißdrüsenbehandlung mit Saugkürettage bei Dr. Klöppel & Kollegen in München.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen