Lipödem

Wie eine Lipödem OP in München Ihr Leben verbessert

Es gibt einige Anzeichen, die auf ein sogenanntes Lipödem, eine krankhafte Fettvermehrung hindeuten und Einfluss auf Ihre Lebensqualität haben können:

  • Schmerzen, Brennen oder ein unangenehmes Druckgefühl in den Beinen
  • Langes Gehen, Stehen oder Flugreisen werden schnell zur Belastung
  • Der Umfang an den Beinen und ggf. Armen wächst immer mehr im Vergleich zum Rest des Körpers
  • Weder Sport noch Diäten helfen
  • Sie wissen nicht, was Sie noch tun können

Treffen ein paar dieser Punkte auch auf Sie zu, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass Sie an einem Lipödem leiden. Wir von Dr. Klöppel & Kollegen können Ihnen helfen, denn wir sind Ihre Experten, wenn es um eine langfristige und effektive Behandlung des Lipödems mittels Liposuktion geht.

Ihre Vorteile bei Dr. Klöppel & Kollegen

  • Mit knapp 20 Jahren Erfahrung und zahlreichen behandelten-Patienten sind Dr. Klöppel & Kollegen Ihre Spezialisten auf dem Gebiet der Lipödembehandlung
  • Fettabsaugung mittels der modernen und risikoarmen PAL®-Liposuktion (Power Assisted Liposuction Infiltrationsverfahren)
  • Möglichkeit zur kombinierten Behandlung mit Renuvion® Plasmaenergie zur schonenden Hautstraffung
  • Jahrelange Erfahrung in der Behandlung und Betreuung von Lipödem-Patienten
  • Lesen Sie unsere guten Bewertungen auf Jameda

Lernen Sie uns kennen – wir sind Dr. Klöppel & Kollegen

Die Praxisklinik Dr. Klöppel & Kollegen hat sich unter anderem auf die Lipödem-Therapie spezialisiert und hilft Patientinnen schon seit vielen Jahren bei der nachhaltigen Behandlung der krankhaften Fettvermehrung in Form von operativen Fettabsaugungen.

Wir möchten Ihnen wieder ein neues Körpergefühl zurückgeben und Ihnen dabei helfen, Beschwerden langfristig zu lindern.

Können Sie eine dieser Fragen mit „Ja“ beantworten?

  • Sind Ihre Beine vom Fußgelenk bis zur Hüfte, ähnlich wie eine Säule, gleichmäßig dick?
  • Eventuell auch die Arme, wohingegen der Rumpf verhältnismäßig schlank ist?
  • Verspüren Sie ein ständiges Schweregefühl und teils massive Spannungsschmerzen an den Beinen, Armen oder dem Gesäß?
  • Reagieren die betroffenen Stellen empfindlich auf Druck und bilden vermehrt Blutergüsse?
  • Fühlen sich Ihre Beine besonders bei wärmeren Temperaturen oft müde und geschwollen an?
  • Haben sich an Hüfte und Po Reiterhosen ausgeprägt?
  • Sind Sie mit Versuchen wie Sport und Ernährungsumstellung zu keinem verbesserten Ergebnis gekommen?

Sollten Sie eine oder mehrere der genannten Fragen bejahen können, sind Sie bei uns genau richtig. Denn wir können Ihnen bei einer möglichen Lipödem-Erkrankung mit unserer Expertise zur Seite stehen.

Erfahrungsberichte unserer Patienten

lipödem jameda bewertung

lipödem bewertung jameda

Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Belay

  • Spezialisierte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Medizin
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit an 365 Tagen
Icon - Dr. Klöppel
Beratungsanfrage

Sie können uns auch gerne anrufen oder
eine Mail an uns versenden.

+49 (0)89 790 70 780
info@drkloeppel.com

Icon - Dr. Klöppel Bewertungen
powered by Estheticon.de
LipödemFakten zum Lipödem
OP Dauer: 1,5 bis 3 Stunden
Betäubung: Dämmerschlaf/Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant bis 2 Nächte stationär
Gesellschaftsfähig: nach 2 bis 7 Tagen
Lipödem von Dr. KlöppelKurzinfo zum Lipödem
Duschen: nach 1 Tag
Sport: nach 4-6 Wochen
Sauna: nach 8 Wochen
Solarium: nach 4 Wochen, Schutz der Narbe für 6 Monate

Schönheitschirurgie München » Plastische & Ästhetische Chirurgie

Dieser Inhalt wurde von Dr. med. univ. Christian Belay geprüft: (04.09.2020)

Der Inhalt dieser Seite wurde vor der Veröffentlichung von Dr. med. univ. Christian Belay geprüft und verifiziert.
Weitere Informationen über seine Erfahrungen und Prinzipien finden Sie in seinem Lebenslauf.

FRAGEN SIE DR. KLÖPPEL & KOLLEGEN – SIE BEANTWORTEN PERSÖNLICH IHR ANLIEGEN

Was sind die Ursachen?

Von einer Lipödem-Erkrankung sind fast ausschließlich Frauen betroffen. Die Ursache ist meist genetisch oder hormonell bedingt und kann nicht auf natürliche Weise beeinflusst werden. Durch Änderungen des Hormonhaushaltes wie z.B. gegen Ende der Pubertät, während der Schwangerschaft oder in den Wechseljahren, kann sich die krankhafte Fettverteilungsstörung verstärken.

Wie wird die Fettverteilungsstörung behandelt?

Anfangs kann das regelmäßige Tragen von medizinischen Kompressionsstrümpfen die Weiterentwicklung der krankhaften Fettverteilungsstörung „ausbremsen“. Auf lange Sicht gesehen ist jedoch die chirurgische Absaugung der „krankhaften“ Fettzellen die effektivste und langfristigste Variante zur Verminderung der Krankheit. Auch durch Sport und gesunde Ernährung kann man der Vermehrung dieser Fettzellen nicht entgegenwirken.

Ihre  persönliche Frage

Lassen Sie sich bei einer Lipödem-Erkrankung von Dr. Klöppel & Kollegen helfen!

Sollten Sie den Verdacht auf ein Lipödem oder bereits eine bestätigte Diagnose von einem Phlebologen oder Venerologen (Gynäkologen/Hausarzt) haben, beraten wir Sie gerne persönlich zu Ihren Therapiemöglichkeiten in einem unverbindlichen Gespräch in unserer Praxisklinik. Neben den konservativen, sprich nicht-operativen Methoden wie regelmäßige Lymphdrainagen und das Tragen von Kompressionsbekleidung, gibt es noch die langfristigere und effektive OP-Methode einer Liposuktion bei Lipödem. Dabei wird das krankhafte Fettgewebe abgesaugt und entfernt. Welcher Therapieplan für Sie am sinnvollsten ist, bespricht unser Spezialist Dr. Christian Belay ausführlich mit Ihnen.

Was ist ein Lipödem?

Als Lipödem bezeichnet man eine krankhafte symmetrische Fettvermehrung, oftmals mit Wassereinlagerungen (Ödemen), die hauptsächlich an den Beinen, am Gesäß und an den Armen auftritt. In der Regel sind von dieser Fettverteilungsstörung fast ausschließlich Frauen betroffen, die lange in dem Glauben waren, dass es sich dabei um „Reservefett“ infolge von Übergewicht handelt.
Bis heute sind die Ursachen zur Entstehung dieser Krankheit nicht vollständig geklärt. Sicher ist jedoch, dass es einen Zusammenhang mit der genetischen Veranlagung und den hormonellen Einflüssen gibt, wodurch sich das Unterhautfettgewebe verändert. Hier wird überschüssiges Fett gespeichert, welches sich bei Patienten an den entsprechenden Stellen unverhältnismäßig stark vermehrt und durch zusätzliche Wassereinlagerungen eine Volumenzunahme bedingt.

Typische Symptome sind Schweregefühl, massive Spannungsschmerzen an den betroffenen Körperregionen sowie eine hohe Druckempfindlichkeit, oftmals einhergehend mit einer vermehrten Bildung von Blutergüssen. Meist werden die Beine vom Fußgelenk bis zur Hüfte gleichmäßig dick, ebenso die Arme, wohingegen der Rumpf verhältnismäßig schlank bleibt. Signifikant sind die „säulenartigen“ Deformierungen der Beine sowie Reiterhosen an Po und Hüften.

Das Lipödem ist eine chronische Krankheit, das sich mit der Zeit verschlimmert. Dies kann schubweise verlaufen oder sich in einem langsam fortschreitenden Prozess entwickeln. Schwangerschaften und hormonelle Entwicklungen scheinen hier eine Rolle zu spielen. Man unterscheidet zwischen vier verschiedenen Ausprägungsstadien und je nach betroffener Körperregion zwischen verschiedenen Typen.

Lipödem

Ein Lipödem verursacht Schmerzen! Aber müssen Sie damit leben?

Zum typischen Krankheitsbild eines Lipödems gehören unter anderem unangenehme brennende Schmerzen, Berührungsempfindlichkeit, starke Druck- und Spannungsgefühle und Empfindlichkeit für blaue Flecken und Blutergüsse an den betroffenen Extremitäten. Des Weiteren können kleine Knötchen, Dellen und auch Besenreiser tastbar und sichtbar sein. Da es sich beim Lipödem um eine fortschreitende Krankheit handelt, kann eine dauerhafte Besserung nur durch eine operative Fettabsaugung erreicht werden.

Viele Frauen leiden an psychischen Folgen der Krankheit – gehören Sie auch dazu?

Dass eine Lipödem-Erkrankung auch psychische Auswirkungen haben kann, ist keine Seltenheit. Oftmals kämpfen Frauen schon lange vor einer eigentlichen Diagnose gegen das ansteigende Gewicht und den zunehmenden Umfang an Beinen, Po oder Armen. Jedoch meist vergeblich, da ausreichend Bewegung und eine gesunde Ernährungsweise die krankhafte Fettvermehrung nicht stoppen können. Oft werden Betroffene – besonders im höheren Krankheitsstadium – mit unschönen Kommentaren oder Blicken konfrontiert, die nicht zuletzt auch aus dem beruflichen oder privaten Umfeld kommen. Die Patientinnen fühlen sich häufig alleine, missverstanden oder abgelehnt, was zu psychischer Belastung und langfristig auch zu schweren Depressionen führen kann.

Geben Sie sich nicht auf und durchbrechen Sie diesen Teufelskreis!

Ja, tatsächlich befinden sich die Betroffenen in einem Teufelskreis, da weder Sport noch Diäten das Lipödem reduzieren und auch mit konservativen Methoden wie regelmäßiger Lymphdrainage oder dem Tragen von medizinischer Kompressionsbekleidung keine langfristige Beseitigung erreicht werden kann. Mit einer Liposuktion jedoch kann relativ schnell und auch andauernd das krankhafte Fett entfernt und eine Erleichterung im Alltag erreicht werden. Man kann nicht nur die betroffenen Regionen „verschlanken“, sondern auch einhergehende Schmerzen lindern und mehr Bewegungsfreiheit zurückgeben. Lassen Sie sich gerne von uns auf Ihrem persönlichen Weg zu mehr Lebensqualität helfen.

Warum wird die Fettverteilungsstörung von der Gesellschaft nicht anerkannt?

Das Lipödem als tatsächliche Krankheit anzuerkennen, wäre schon einmal die erste große Hürde für mehr Akzeptanz in der Gesellschaft. Leider ist diese Art der Fettverteilungsstörung sogar unter Fachärzten oft noch unbekannt, weshalb betroffene Frauen nach mehrfachen Arztbesuchen teils noch stärker verunsichert werden. Nicht selten wird ihnen zu einer Anpassung und Optimierung ihres Ess- und Bewegungsverhaltens geraten, doch auch dies ist keine Lösung und führt bei vielen zu noch mehr Verzweiflung und Wut.

Zumindest erreicht das Thema mittlerweile die Krankenkassen, die nun seit diesem Jahr bei sehr schweren Ausprägungsgraden (Stadium III – IV) unter Vorlage von bestimmten Befunden und bereits durchgeführten konservativen Therapien die Kosten einer OP oder zumindest einen Teil davon übernehmen.

So behandeln wir Lipödeme

Die Absaugung des Fettgewebes bei einem Lipödem unterscheidet sich von einer rein ästhetischen Fettabsaugung im klassischen Sinne. Grundsätzlich gilt für beide Indikationen der Liposuktion, dass bei der jeweiligen OP dank modernster Technik eine schonende Durchführung gewährleistet ist.

Um die Krankheit langfristig und nachhaltig zu therapieren, verwenden Dr. Klöppel & Kollegen die operative Methode der Liposuktion (sog. Fettabsaugung), wodurch die vermehrten Fettzellen gezielt und vollständig entfernt werden können.

Die moderne PAL®-Vibrationstechnik (Power Assisted Liposuction) ermöglicht es, Fettabsaugungen in der Hand eines erfahrenen plastisch-ästhetischen Chirurgen schnell und risikoarm durchzuführen und den Patienten eine deutlich schlankere und definiertere Körperform zurückzugeben. Sollte es zu Hauterschlaffungen kommen, kann die Liposuktion-Behandlung durch ein Surgical Needling, ein Laserverfahren oder durch die neuartige Behandlung mit der schonenden Renuvion® Plasmaenergie ergänzt werden.

Die medizinischen Treatments in der Zeit nach dem Eingriff tragen ebenso entscheidend zu einem optimalen Heilungsverlauf bei wie eine gewisse Zeit absoluter Schonung und das Tragen von Spezialbandagen bzw. spezieller Miederware. Auch ist ein längerer Verzicht auf Sport einzuplanen.

Besonders wichtig nach der operativen Entfernung von Lipödemen sind Kompressionsbehandlungen, denn bei einer operativen Therapie wird im Vergleich zur klassischen Liposuktion noch etwas mehr Fettgewebe abgesaugt. Lipödemgewebe ist in der Regel schwerer zu entfernen, wodurch sich allerdings auch die Neigung zu stärkeren Schwellungen erhöht.

Diese Vielfalt an Details lässt sich selbstverständlich nur in einem persönlichen Gespräch mit dem Facharzt umfassend erläutern. In unserer Praxisklinik werden Patienten deshalb von spezialisierten Experten ausführlich und kompetent beraten – und zwar ganz ohne Zeitdruck: Die Beratung endet erst, wenn alle Fragen, Ängste, Hoffnungen und Wünsche ausführlich abgeklärt und besprochen sind.

Warum Dr. Klöppel und Kollegen die perfekten Behandler für die krankhafte Fettverteilungsstörung sind:

Mit unserer jahrelangen Erfahrung und dem nötigen Knowhow möchten wir Ihnen als Lipödem-Spezialisten zu mehr Wohlbefinden und Lebensqualität verhelfen, weil wir Ihre Situation und Ihre Belange verstehen. Unser Ziel ist es, Sie bestens betreut auf dem Weg zu, während und nach Ihrer Behandlung zu begleiten und Ihnen langfristig ein neues Körpergefühl zurück zu geben.

In unserer modernen Praxisklinik im noblen Stadtteil Solln im Süden von München bieten wir Ihnen besten Service und eine Atmosphäre zum Wohlfühlen. Dort führen wir mit Ihnen das persönliche Beratungs- und Aufklärungsgespräch und alle Nachkontrollen durch. Die Lipödem-OP selbst findet in der mit High-Tech Geräten ausgestatteten Iatros-Klinik im Zentrum von München statt.

Neben der reinen Liposuktion bei Lipödem bieten wir zudem die Möglichkeit einer kombinierten Behandlung mit der innovativen Renuvion® Plasmaenergie. Da eine große Menge an Fettgewebe entfernt wird, kann es zu einer Erschlaffung der Haut an den entsprechenden Regionen kommen, die mit der Plasmaenergie zusätzlich und ohne weitere Narben gestrafft werden kann.

Wir sorgen gerne für Ihr ganzheitliches Wohlbefinden und würden uns freuen, Sie bald bei uns begrüßen zu dürfen.

Wollen Sie Dr. Klöppel und Kollegen kennen lernen?

Möchten Sie noch mehr über das Thema Lipödem und Ihre persönlichen Behandlungsmöglichkeiten erfahren? Und wünschen Sie sich wieder mehr Lebensqualität zurück? Dann kontaktieren Sie uns gerne telefonisch unter +49 89 790 70 780 oder über unser Kontaktformular auf der Website. Wir vereinbaren gerne einen ausführlichen und unverbindlichen Beratungstermin für Sie bei unserem Lipödem-Spezialisten Dr. med. Christian Belay.