Zukunftsweisende Operationsmethode für hängende Unterlider und Tränensäcke

Unterlidstraffung mit Aufhängenaht: Zukunftsweisende Operationsmethode für hängende Unterlider und Tränensäcke

Das Geheimnis jungen Aussehens: Ein frischer, wacher Blick! Hängen die Unterlider und bilden sich Falten am unteren Augenrand, verblasst die Jugend schnell. Männer wie Frauen leiden unter diesem Problem – da Falten im unteren Augenbereich genetisch bedingt sind, können erste Alterungsanzeichen bereits in jungen Jahren auftreten. Betroffene wirken müde und sehen älter aus. Aus diesem Grund entscheiden sich viele für eine Operation am Unterlid – sie gehört weltweit zu den häufigsten chirurgischen Eingriffen im Gesicht.

Patienten tragen oftmals die Sorge, dass eine Lidstraffung-OP die ungewünschte Absenkung des Unterlides in ein hängendes Lid, im Volksmund auch „Triefauge“ (Ektropium), zur Folge hat. Hierzu ist die Unterlidstraffung mit Aufhängenaht die zukunftsweisende Operationsmethode. Als Vorreiter im Bereich der operativen Ober– und Unterlidkorrektur führt die Praxisklinik Dr. Klöppel & Kollegen routinemäßig seit über 10 Jahren eine innovative Operationstechnik zur Umgehung des Triefauges durch.

Kanthopexie – Was versteht man unter dieser Spezial-Methode zur Entfernung von Tränensäcken?

„Das Geheimnis einer nachhaltigen und zuverlässigen Positionierung der Unterlidkante liegt in der Kanthopexie“, verrät Dr. med. Markus Klöppel, Facharzt für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Hinter dem medizinischen Fachbegriff der Kanthopexie, oder zu deutsch „Aufhängenaht des Unterlides“, verbirgt sich eine innovative Technik, die üblicherweise nur zur Korrektur eines hängenden Unterlides verwendet wird.

Bei diesem operativen Zusatz, der routinemäßig bei Dr. Klöppel während des Eingriffs am Unterlid erfolgt, wird zunächst die seitlich äußere Unterlidkante durch einen dünnen, auflösbaren Faden erfasst und anschließend unter der Haut zum inneren Rand am oberen Teil des Auges geführt. An dieser Stelle wird der Faden durch eine Verknotung fixiert.

Durch die präzise Positionierung des Unterlides mithilfe dieser Aufhängenaht erzielt die Praxisklinik Dr. Klöppel & Kollegen mit hoher Zuverlässigkeit reproduzierbare natürliche und ästhetische Ergebnisse bei der Unterlidstraffung mit Aufhängenaht und Tränensäcke Entfernung.

Wie verläuft der Heilungsprozess nach einer OP zur Unterlidstraffung mit Aufhängenaht?

Während des Heilungsprozesses sichert die bei der Unterlidstraffung mit Aufhängenaht die richtige Position und Straffheit des Unterlides. Nach Ablauf von sechs Wochen ist der Faden rückstandslos aufgelöst und das Unterlid ist an seiner gewünschten Position eingeheilt. Der Patient kann nach ca. 10 Tagen wieder in sein gesellschaftliches Leben zurückkehren und innerhalb von drei bis sechs Monaten nach der Operation ist nahezu kein Zeichen einer durchgeführten Operation mehr erkennbar. Die Unterlider erscheinen in einer sanften, formschönen Kontur, wie es vom Patienten gewünscht war. Tränensäcke gehören nun der Vergangenheit an.

Leiden auch Sie an hängenden Unterlidern oder ausgeprägten Tränensäcken? Dr. Klöppel berät Sie gerne über die Spezial-Methode der Kanthopexie.

Vereinbaren Sie jetzt einen individuellen Beratungstermin:  telefonisch unter 089-790 70 780 oder per Email an info@drkloeppel.com

Dr. Markus Klöppel

Zurück

Beratungsanfrage

* Pflichtfelder

© PRAXISKLINIK DR. KLÖPPEL & KOLLEGEN | 2021

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.