Glatte Haut durch Peelings & Facials, Faltenbehandlung, Ultherapy® - Dr. Klöppel

Glatte Haut – Welche Methoden eignen sich besonders gut zur Gesichtsstraffung?

Wer will es nicht: so lange wie möglich frisch und jugendlich aussehen? Eine schöne glatte Haut und ein strahlender Teint sind schon immer ein erstrebtes Schönheitsideal. Nicht nur unsere Gene, sondern auch unser Lebensstil haben Einfluss darauf, wie und vor allem wie schnell unsere Haut im Laufe der Zeit altert. Schon im alten Ägypten badete Kleopatra regelmäßig in Milch und benutze Olivenöl für ihre Hände. Alles natürliche Pflegemittel, die die Haut samtig und zart machen soll. Um unserem Alterungsprozess entgegenzuwirken und unser Aussehen zu optimieren, gibt es heutzutage viele Möglichkeiten – die einen sind effektiver, die anderen jedoch weniger. Wir verraten in diesem Beitrag einige effektive Methoden, die unsere Haut im Gesichts-, Hals- und Dekolleté-Bereich glätten und verjüngen.

Gute Hausmittel, Cremes und UV-Schutz für schöne Haut

Oft braucht es nicht viel, um seiner Haut etwas Gutes zu tun. Eine kühle Quarkmaske, Gurkenscheiben auf die Augen und schon werden Schwellungen gelindert und die Haut mit Feuchtigkeit versorgt. Diese einfachen Hilfsmittel sorgen zwar nicht langfristig für glatte strahlende Haut, geben aber zumindest kurzfristig einen ordentlichen Feuchtigkeits- und Frische-Booster.

Des Weiteren empfehlen wir eine hochwertige Tages- und Nachtpflege, die die Haut im Gesicht, Hals und Dekolleté regeneriert und mit wichtigen Inhaltsstoffen und Feuchtigkeit versorgt. Um der Hautalterung und Pigmentflecken vorzubeugen, sollte die Tagescreme oder beispielsweise auch das Make-up einen UV-Schutz beinhalten. Ansonsten empfehlen wir die empfindlichen Hautpartien mit extra Sonnenschutz zu versorgen, denn bekannterweise lässt eine regelmäßige Sonnenaussetzung die Haut schneller altern.

Peelings und Facials beim Profi

Hochwirksame Peelings und Gesichtsbehandlungen gehören unbedingt in professionelle Hände. Insbesondere für die Tiefenreinigung des Gesichtes z. B. mit einem Hydrafacial werden spezielle Geräte benötigt, die man kontrolliert einsetzen muss. Bei dieser Art von Behandlungen werden oberste Hautschüppchen abgetragen und verstopfte Poren gereinigt, was wiederum für einen sofort sichtbaren Glättungseffekt und mehr Strahlkraft sorgt.

Eine beliebte Anwendung zur Verschönerung und Straffung der Haut ist das sogenannte Mandelsäure-Peeling. Das hochwirksame Peeling gehört unbedingt in fachärztliche Hände und wirkt schnell und effektiv. Es werden Regenerierungsprozesse in Gang gesetzt, die die Feuchtigkeitsaufnahme und -speicherung der Haut unterstützt. Eine gereinigte und mit Feuchtigkeit versorgte Haut lässt das Gesicht strahlen und beugt der Hautalterung vor.

Faltenbehandlung und -vorbeugung mit Fillern, Skinbooster und Muskelrelaxans

Erste Fältchen im Gesicht entstehen in der Regel ganz natürlich durch unsere Mimik. Schon ab Anfang 20 nimmt die Bildung von kollagenen Fasern, die unsere Haut jung, elastisch und frisch halten, ab und kleine Fältchen, welche meist durch unsere natürliche Mimik erzeugt werden, bilden sich allmählich aus. Gerade bei sehr starker Mimik beispielsweise an der Stirn oder an den seitlichen Augenpartien kann bereits vorbeugend etwas getan werden, damit sich die Falten im Laufe der Zeit nicht erst tiefer einprägen. Gezielte Injektionen mit einem Muskelrelaxans wie Botox® lassen die Fältchen gar nicht erst weiter entstehen. Botulinumtoxin wird direkt in den Muskel injiziert, sodass sich die entsprechenden Gesichtsbereiche entspannen können. Gerade in jüngerem Alter reichen schon minimale Dosen des Präparates aus und es kann ganz kontrolliert ca. einmal im Jahr vom Facharzt verabreicht werden.

Sind die Falten hingegen schon etwas tiefer und die Haut ist schon ein wenig reifer, können regelmäßige Injektionsbehandlungen mit hochwertigen Filler-Präparaten wie Hyaluronsäure oder spezielle Skinbooster die Unebenheiten ausgleichen und ein glatteres Hautbild erzeugen. Zudem regen die verabreichten Substanzen die Kollagenneubildung in der Haut an und sie gewinnt wieder an Elastizität und Spannkraft. Da die Produkte wieder auf natürliche Weise vom Körper abgebaut werden, sind bei Unterspritzungen mit Fillern und Muskelrelaxans regelmäßige Termine ca. ein- bis zweimal Mal pro Jahr sinnvoll. Die Ergebnisse halten je nach Präparat und individuellen Stoffwechsel ca. 6 bis 12 Monate.

Schonende und nicht-invasive Hautstraffung mit Ultherapy® Ultraschall-Lifting

Ist man auf der Suche nach einer langfristigeren Alternative zur Hautstraffung, jedoch noch nicht bereit für einen operativen Eingriff, kommt man heutzutage an der hochmodernen Ultraschalltechnologie Ultherapy® nicht mehr vorbei. Das von Fachärzten durchgeführte Verfahren verjüngt die Haut von innen, indem mikrofokussierter Ultraschall Linie für Linie über die Haut an die tiefere Muskel- und Gewebeschicht abgegeben wird, wodurch die Kollagenneubildung angeregt wird. Da hierbei ein andauernder Verjüngungsprozess in Gang gesetzt wird, sieht man den Straffungseffekt der behandelten Areale erst ab etwa 2 bis 3 Monaten. Der Vorteil an dieser Methode: Es sind weder Schnitte noch Einstichstellen notwendig und man ist sofort gesellschaftsfähig. Die Methode eignet sich für verschiedene Gesichtsbereiche sowie für den oft schwer zu behandelnden Hals- und Dekolleté-Bereich. Zudem kann die Behandlung am Körper, beispielsweise an den Oberarm- und Oberschenkel-Innenseiten oder im Bauch- und Po-Bereich angewendet werden.

Die Königsklasse der Gesichtsverjüngung: das chirurgische Facelift

Circa 15 bis 20 Jahre jünger aussehen? Dieser Wunschgedanke ist wenn dann nur mit einer operativen Gesichtsstraffung realisierbar. Unter den plastisch-ästhetischen Chirurgen gilt das chirurgische Facelift schon lange als absolute Königsdisziplin, denn der drei- bis vierstündige Eingriff setzt enorm viel Erfahrung, ein großes fachliches Know-how und chirurgisches Können voraus. Das Ziel ist es, ein schönes, natürlich aussehendes Erscheinungsbild zu kreieren, ohne das Gesicht zu entfremden. Es soll frischer und jugendlicher wirken, so als ob man die Uhr um ein bis zwei Jahrzehnte zurückgedreht hätte. Verloren gegangenes Volumen kann zusätzlich durch gezielte Injektionen mit Eigenfett zurückgewonnen werden. Oft werden die Eingriffe kombiniert durchgeführt, um ein bestmögliches harmonisches Ergebnis zu erhalten. Bei einem chirurgischen Facelift ist mit einer Ausfallzeit von etwa zwei Wochen zu rechnen und es birgt – wie bei jedem operativen Eingriff in Vollnarkose – gewisse Risiken. Eine ausführliche Aufklärung und Vorbereitung sind daher unabdingbar.

Sie möchten mehr zum Thema „Glatte Haut“ erfahren?

Es ist Ihnen wichtig, so lange wie möglich strahlend und frisch auszusehen? Oder sind Sie unzufrieden mit Ihrem Aussehen aufgrund von Fältchen oder erschlaffter Haut? Dann kontaktieren Sie uns gerne für eine unverbindliche Beratung bei unseren spezialisierten Fachärzten zu Ihrem persönlichen Anliegen unter +49 (0) 89 / 790 70 780 oder per Mail an info@drkloeppel.com.

Dr. Markus Klöppel

Zurück

Beratungsanfrage
Was ist die Summe aus 2 und 5?

* Pflichtfelder

© PRAXISKLINIK DR. KLÖPPEL & KOLLEGEN | 2022

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.