Was hilft gegen Cellulite?

Cellulite – ein altbekanntes Thema, das gerade im Frühjahr wieder in aller Munde ist. Denn der Großteil der Frauen leidet an der unschönen Orangenhaut, wie sie auch oft genannt wird, und hat sich schon einmal damit auseinandergesetzt. Doch wie wird man die lästigen Dellen endlich los? Es gibt viele Meinung darüber, doch hilft nur eine Behandlung tatsächlich langfristig gegen Cellulite? Lesen Sie weiter und erfahren Sie mehr!

Hilft Sport gegen Cellulite?

Eine vermeintliche Methode, die zwar leicht umzusetzen ist, aber doch ein wenig Motivation benötigt, ist Sport. Sich sportlich zu bestätigen, ist immer gut für Geist und Gesundheit, jedoch nur bedingt hilfreich gegen die hartnäckigen Dellen an Po und Oberschenkeln. Zwar kann durch Sport die Muskulatur aufgebaut und Fett abgebaut werden, allerdings hat dies wenig zu tun mit der eigentlichen Ursache von Orangenhaut, die in der Bindegewebsstruktur der Frauen liegt. Für die Dellen sind nämlich sogenannte fibröse Septen, also senkrecht verlaufende Bindegewebsstränge verantwortlich, die sich unter Östrogeneinfluss verkürzen und die Oberhaut in die Tiefe ziehen, wodurch das typische Cellulite-Relief entsteht. Letztlich kann diese Ursache nicht durch Sport behoben werden.

Welche Pflege hilft wirklich gegen Cellulite?

Cremes und Peelings sollen ebenso nützliche Hilfsmittel gegen Cellulite sein. Der Beauty-Markt lässt sich hier immer wieder neue, vielversprechende Produkte einfallen, doch sind auch diese nicht die optimale Lösung gegen Cellulite-Dellen. Diese sogenannten Anti-Cellulite-Produkte wirken nämlich nur oberflächlich auf der Haut, lösen aber nicht die für die Orangenhaut verantwortlichen Bindegewebsstränge, die von der Oberhaut in das tiefe Unterhautfettgewebe ziehen. Diese Pflegeprodukte können zwar kurzfristig und leider nur minimal das Hautbild verschönern, jedoch nicht langfristig und effektiv.

Was bringt die Behandlung mit dem Laser?

Eine Methode, die an der strukturellen Ursache von Cellulite ansetzt, ist der Laser. Es gibt unterschiedliche Laser Therapieverfahren wie beispielsweise Cellulaze, die die Bindegewebsstränge mit Hilfe von Laserenergie, die unter die Haut geführt wird, lösen. Die Führung des Laserstabes erfolgt in der Regel manuell aus der Hand, wodurch eine hohe Präzision des behandelnden Facharztes notwendig ist. Bei Überdosierung besteht durch die Anwendung eines Lasers die Gefahr, dass Verbrennungen oder Beschädigungen der Haut und des umliegenden Gewebes auftreten können. Laser haben oftmals noch einen weiteren Behandlungseffekt, und zwar zerstören sie Fettzellen, die anschließend abgesaugt werden können, jedoch aber nicht Ursache der Bindegewebe-Vertiefungen sind. Bei Lasertherapien können Mehrfachbehandlungen notwendig sein und längere Ausfallzeiten vorherrschen.

Was ist das Besondere an der Cellfina® Methode?

Cellfina® ist eine neue und äußerst effektive Methode zur Therapie von Orangenhaut. Sie behandelt die primäre strukturelle Ursache der Cellulite-Dellen und durchtrennt in der Hand eines ausgebildeten Facharztes nach örtlicher Betäubung ganz präzise die einzelnen Bindegewebssepten, die für die Dellen verantwortlich sind. Das Besondere an Cellfina® ist die einzigartige Technik durch das intelligente Kulissensystem, das die Präzision der Septen-Durchtrennung garantiert. Bereits nach 3 Tagen kann der erste Behandlungserfolg sichtbar sein und man hat keinerlei Ausfallzeiten. Des Weiteren ist Cellfina® nahezu schmerzfrei, gut verträglich und es ist lediglich EINE Behandlung in örtlicher Betäubung notwendig. Mit diesem innovativen Therapieverfahren wurde nun eine neue Ära der langfristigen und wirksamen Behandlung eingeläutet.

Sie möchten mehr erfahren was wirklich in Ihrem Fall gegen Cellulite hilft? Stellen Sie ihre Anfrage!

Dr. Markus Klöppel

Zurück

Beratungsanfrage

* Pflichtfelder

© PRAXISKLINIK DR. KLÖPPEL & KOLLEGEN | 2021

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.