Cellfina vs. Cellulaze: Zwei Therapieverfahren gegen Cellulite im Vergleich

Cellfina und Cellulaze sind zwei technisch grundverschiedene Therapieverfahren, die beide zum Ziel haben, die typischen Dellen und Vertiefungen der Haut in Form von Cellulite zu therapieren.

Ursache für diese Dellen der Haut sind strukturelle Bänder und Bindegewebsfasen zwischen der Haut und dem tiefen Unterhautgewebe. Genetisch bedingt und unter Östrogeneinfluss verkürzen sich diese Bänder und ziehen die Haut in die Tiefe nach unten. So erzeugen sie die störenden, unschönen Dellen und Vertiefungen, genannt Cellulite.

Beide Verfahren zielen auf diese strukturellen, unter der Haut liegenden, eigentlichen Ursachen der Cellulite und sind somit allen, nur die Hautoberfläche behandelnden Verfahren, überlegen.

Cellfina sowie Cellulaze sind FDA-zugelassen für den US-Markt und zusätzlich noch für den europäischen Markt CE-zertifiziert.

Cellulaze arbeitet auf der Basis von Laserenergie. Mit Hilfe dieser Laserenergie, die unter der Haut entlang geführt wird, sollen die Bindegewebsfasern, die die Cellulite verursachen, gelöst und getrennt werden. Die Laserspitze trägt einen roten Lichtpunkt, der dem Therapeuten den Weg  an die Cellulite-Delle weisen soll, jedoch erfolgt die Führung des Laserstabes manuell aus der Hand.

Ganz anders arbeitet hier Cellfina. Es verfügt über ein intelligentes Kulissensystem mit dessen Hilfe die Therapiespitze aus einer fein vibrierenden Lanzette  in präziser Navigation exakt kontrollierbar unter die Cellulite-Delle geführt werden kann und somit nur die Bindegewebsfasern gelöst werden, die für die betreffende Vertiefung verantwortlich sind.  Das Umgebungsgewebe bleibt unberührt und wird somit geschont.

Ein möglicher  Nachteil der Laserenergie ist, dass bei Überdosierung Verbrennungen oder Beschädigungen der Haut und des Umgebungsgewebes auftreten können.

Cellulaze soll noch einen zusätzlichen Therapieeffekt haben, indem die Laserenergie Fettzellen zerstört und diese anschließend abgesaugt werden.

Wir wissen jedoch, dass die wahre Ursache der Cellulite-Vertiefungen nicht die Fettzellen sind, sondern tatsächlich die Bindegewebsfasern, die von der Oberhaut in die Tiefe der Fettgewebe ziehen und genetisch bedingt auf Östrogen mit Schrumpfung und Verkürzung reagieren. Diese verkürzten Fasern ziehen dann die Haut, ähnlich der Knöpfe eines Chesterfield-Sofas, in die Tiefe und verursachen somit die störenden Dellen.

Die Ergebnisqualität der Cellfina-Behandlung wurde über eine klinische Langzeitstudie belegt. Noch 3 Jahre nach Behandlung liegt  die Patientenzufriedenheit bei 93% – ein in der ästhetischen Chirurgie und Medizin sehr hoher Zufriedenheitswert. Cellulaze weißt Ergebnisqualitäten von einem Jahr und länger auf, ggf. muss diese Behandlung wiederholt werden.

Beide Therapieverfahren erzeugen vorübergehend blaue Flecken und Schwellungen des behandelten Gewebes, die sich innerhalb von wenigen Wochen zurückbilden. Zudem verursachen sie eine nur moderate  Druck- und Berührungsempfindlichkeit, die nach einigen Tagen spontan abklingt.

Cellfina lässt eine Verbesserung der Cellulite-Dimples schon nach wenigen Tagen erkennen. Ein Maximum der Ergebnisqualität liegt nach 2 bis 3 Monaten vor. Die Ergebnisqualität der Cellulaze-Behandlung ist erst nach ca. 3-4 Monaten erkennbar.

Durch die möglicherweise Mehrfachbehandlungen von Cellulaze ist dieses System über die Zeit deutlich teurer für den Patienten. Cellfina benötigt eine nur einmalige ambulante Behandlung in örtlicher Betäubung.

Beide Verfahren erlauben eine sofortige Rückkehr in das soziale Leben und Sport ist nach ca. 3-4 Tagen schon wieder möglich.

Nach unseren Erfahrungen ist Cellfina eine sichere und zielführende Therapie, die mit überschaubarem Aufwand ein Höchstmaß an Therapiequalität erreicht, in einer Höhe, wie sie aus unserer Sicht bislang mit keinem Therapieverfahren möglich war.

Therapeuten, die die Methode Cellulaze anwenden und anschließend Cellfina zum Vergleich, waren der eindeutigen Meinung, dass Cellfina eine schnellere und höhere Ergebnisqualität aufweist und einen geringeren Aufwand mit geringerem Komplikationsrisiko bedeutet.

Für uns ist Cellfina die mit Abstand am besten funktionierende Methode gegen typische Cellulite-Dimples und Dellen.

Weitere Informationen zu Cellfina finden Sie hier: Cellfina

Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Dr. med. Markus Klöppel

Dr. Markus Klöppel

Zurück

Beratungsanfrage

* Pflichtfelder

© PRAXISKLINIK DR. KLÖPPEL & KOLLEGEN | 2021

Einstellungen gespeichert
Datenschutzeinstellungen

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell, während andere uns helfen, diese Website und Ihre Erfahrung zu verbessern.