Lipödem

Lipödem Waden

Lipödem Waden – OP, Krankheitsbild und Diagnose in München

Lipödeme an den Waden oder im Bereich der Knie lassen sich mit einer Liposuktion sehr gut behandeln. Betroffene müssen sich also nicht mit der schmerzhaften, krankhaften, unschönen Fettverteilungsstörung abfinden. Es gibt etliche Möglichkeiten, ein Lipödem am Knie und an den Waden zu lindern – auch auf konservativem Wege. Dies beinhaltet die konsequente Kompressionstherapie, Lymphdrainage und Entstauungstherapien. Die Kosten dafür übernimmt nach Diagnosestellung meistens die Krankenkasse. Allerdings kann man damit die krankhaften Fettzellen nicht dauerhaft entfernen und das Fortschreiten der Erkrankung nicht verhindern. Das geht nur mit einer Liposuktion.

Jedoch gibt es hinsichtlich der Kostenfrage einen entscheidenden Nachteil: In der Regel bezahlen die Krankenkassen nicht die Kosten für eine operative Behandlung von Lipödemen. Dies hängt damit zusammen, dass die Krankenkassen eine Fettverteilungsstörung meist nicht als Krankheit anerkennen. So werden die Kosten für konservative Behandlungen, wie etwa Lymphdrainagen oder Massagen, meist übernommen.

Eine Liposuktion müssen Sie also bei einem Lipödem an Knie oder Waden selber bezahlen. Meist sorgt das krankhaft vermehrte Fettgewebe für erhebliche Beschwerden und es kommt zur Bildung von Blutergüssen und hartem, schmerzendem Bindegewebe. Optisch zeigen sich Lipödeme an Deformationen der Beine, sodass die Silhouette unförmig und nicht mehr harmonisch wirkt. Hinzu kommen psychische Probleme und das eigene Selbstbewusstsein wird geschmälert.

Ihre Vorteile bei Dr. Klöppel & Kollegen
  • Mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Behandlung von Lipödem-Patienten
  • Spezialisten im Bereich Liposuktion von Lipödemen
  • Bei der Liposuktion von Lipödemen wird die PAL®-Methode angewandt
  • Seit vielen Jahren werden Lipödem-Patienten behandelt

Das sagen unsere Patienten zur Lipödem Waden OP bei Dr. Klöppel & Kollegen

Lipödem Jameda Bewertung

Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Klöppel

  • Spezialisierte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Medizin
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit an 365 Tagen
Icon - Dr. Klöppel
Beratungsanfrage

Sie können uns auch gerne anrufen oder
eine Mail an uns versenden.

+49 (0)89 790 70 780
info@drkloeppel.com

Icon - Dr. Klöppel Bewertungen
powered by Estheticon.de
LipödemFakten zur operativen Behandlung Lipödem Waden
OP Dauer: 1 ½ bis 3 Stunden
Betäubung: Vollnarkose oder Dämmerschlaf
Klinikaufenthalt: 1 bis 2 Nächte oder nur ambulant
Gesellschaftsfähig: 2 bis 7 Tage
Lipödem von Dr. KlöppelKurzinfo Lipödem Waden:
Duschen: nach 3 Tagen möglich
Sport: nach 4 bis 6 Wochen
Sauna: nach 2 Monaten
Solarium: Nach 1 Monat (Narbe muss für 1 – 1½ Jahre geschützt werden)
Fragen Sie Dr. Klöppel & Kollegen

Lipödem Waden – Welche Ursachen hat die Fettverteilungsstörung im Kniebereich?

Meist trifft die krankhafte Vermehrung des Fettgewebes Frauen, bedingt durch hormonelle Faktoren. Auch eine genetische Disposition ist als Ursache für ein Lipödem an den Knien möglich. So gibt es Lebensphasen, in denen das Risiko, ein Lipödem zu entwickeln, höher ist. Dies gilt für die Phase nach der Pubertät, die Zeit der Schwangerschaft und der Menopause.

Wie wird das Lipödem an der Wade behandelt?

Bei Lipödemen im Anfangsstadium, die sich im Waden- und Kniebereich zeigen, hilft oft die Kompressionstherapie. Ihnen werden spezielle Kompressionsstrümpfe angepasst, welche das Fortschreiten des Lipödems verhindern sollen. Allerdings ist dies auch nur für einen gewissen Zeitraum hilfreich. Eine effektive, dauerhafte Behandlungsmethode stellt einzig die Liposuktion dar.

Ihre Frage

Was ist ein Lipödem an der Wade?

Bei einem Lipödem an der Wade handelt es sich um eine krankhafte Vermehrung des Fettgewebes, meist mit Einlagerungen vom Wasser im Gewebe. Gerade in der Anfangszeit werden Lipödeme an den Knien von den Betroffenen noch für normale Fettdepots gehalten. Doch leider ist dies meist nicht der Fall.

Das Fettgewebe in der Unterhaut verändert sich bei der Fettverteilungsstörung und es wird mehr Fett als gewöhnlich dort gespeichert. Hinzu kommt, dass sich Ödeme im betroffenen Gewebe bilden. Dies sorgt zusätzlich zu einer optischen Verschlechterung des Lipödems.

Neben den ästhetischen Faktoren verursachen Knie-Lipödeme noch andere Symptome, wie etwa Spannungs- und Druckschmerzen in der betroffenen Region. Unbehandelt wird die Fettverteilungsstörung immer schlimmer, da es sich um eine chronisch fortschreitende Erkrankung handelt. Gerade Lipödeme in den letzten Ausprägungsstadien bedürfen einer effektiven, dauerhaften Behandlung. Unbehandelt führt ein Lipödem an den Knien oder Waden zu erheblichen Problemen, was sich in einer eingeschränkten Beweglichkeit und starken Schmerzen im Gewebe zeigt.

Lipödem Waden OP – Info zum Fett absaugen:

Wird das Fett bei Lipödemen im Knie- und Wadenbereich abgesaugt, ist dies etwas anders als bei einer klassischen Liposuktion. Gleich ist aber, dass bei beiden Varianten moderne Technik angewandt wird, sodass die Fettzellen sehr schonend abgesaugt werden.

Dr. Klöppel & Kollegen setzen auf die sogenannte PAL®-Liposuktion, was für Power Assisted Liposuction steht. Mithilfe dieser Methode ist es möglich, die betroffenen Fettzellen sehr gezielt und schonend aus dem Gewebe zu lösen und anschließend abzusaugen. Der Eingriff ist mit wenigen Risiken verbunden und verhilft den Betroffenen bei einem Lipödem an den Knien wieder zu einer harmonischen, ästhetisch aussehenden Figur.

Aber nicht nur der Eingriff selber ist wichtig, sondern auch die Zeit nach der Liposuktion. Neben der Wahrnehmung der regelmäßigen Kontrolltermine bei Dr. Klöppel & Kollegen sind für einen Zeitraum zwischen 4 bis 6 Wochen Kompressionsstrümpfe zu tragen. Wichtig ist auch, dass der Körper in der Zeit nach der Liposuktion keinen großen körperlichen Belastungen ausgesetzt wird. Auf Sport ist für einen Zeitraum von etwa 6 bis 8 Wochen zu verzichten. Danach sollte mit einem leichten Sportprogramm gestartet werden.

Bei einer Fettabsaugung zur Behandlung eines Lipödems an den Knien ist es wichtig, dass die speziellen Kompressionsstrümpfe regelmäßig getragen werden. Immerhin wird bei dieser Art der Fettabsaugung meist mehr Fett abgesaugt als bei der klassischen Variante.  So steigt das Risiko für Schwellungen in den behandelten Regionen. Das Tragen von Kompressionsstrümpfen unterstützt den Abtransport der Lymphflüssigkeit.

In einem persönlichen Beratungsgespräch bei Dr. Klöppel & Kollegen wird die Liposuktion bei Knie-Lipödemen detailliert erklärt. Sie erhalten einen individuellen Behandlungs- und Kostenplan und haben die Möglichkeit, Ihre Fragen zu stellen. Nur eine kompetente, ausführliche Beratung gibt Ihnen Sicherheit und beseitigt Unklarheiten bereits im Vorfeld.