Fettabsaugung München

Neue Wege durch eine Fettabsaugung zur schlanken Figur

Sie interessieren sich für eine Fettabsaugung und suchen nach einem erfahrenen plastischen Chirurgen in München? Bei Dr. Klöppel & Kollegen sind Sie genau richtig – vertrauen Sie einem Expertenteam für die Liposuktion.

Ihre Vorteile bei Dr. Klöppel & Kollegen

  • Mit über 18 Jahren Erfahrung sind Dr. Klöppel & Kollegen Ihre Spezialisten im Bereich der Liposuktion
  • Dr. Klöppel & Kollegen haben bereits weit über 1.500 Fettabsaugungen durchgeführt
  • Anwendung des schnellen und risikoarmen Tumeszenz-Lokalanästhesie-Verfahrens
  • Mögliche Kombination einer Liposuktion mit der Renuvion®-Technologie zur Hautstraffung
  • Jahrelange Erfahrung in der Behandlung von Lipödem-Patienten
  • Lesen Sie die guten Bewertungen auf Jameda und Estheticon

Mittels einer klassischen Liposuktion werden Fettdepots am Bauch, Beine und Po entfernt.

Erfahrungsberichte unserer Patienten

fettabsaugung- Jameda Bewertung

Beratungsanfrage

Unsere Qualität - Ihr Vorteil

Dr. Belay

  • Spezialisierte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Medizin
  • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
  • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
  • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit an 365 Tagen
Icon - Dr. Klöppel
Beratungsanfrage

Sie können uns auch gerne anrufen oder
eine Mail an uns versenden.

+49 (0)89 790 70 780
info@drkloeppel.com

Icon - Dr. Klöppel Bewertungen
powered by Estheticon.de
Fettabsaugung in MünchenFakten zur Fettabsaugung
OP Dauer: 1-2,5 Stunden
Betäubung: Dämmerschlaf-/Vollnarkose
Klinikaufenthalt: ambulant bis 2 Nächte stationär
Fäden Entfernung nach ca. 10 Tagen
Nachkontrolle / Nachbehandlung: Kompressionsmieder für ca. 4 Wochen
Fettabsaugung von Dr. KlöppelKurzinfo zur Fettabsaugung
Duschen: nach 3 Tagen
Sport: nach 4-6 Wochen
Sauna: nach 8 Wochen
Gesellschaftsfähig: nach 2-7 Tagen
Solarium: nach 4 Wochen, Schutz der Narbe für 6 Monate

Schönheitschirurgie München » Plastische & Ästhetische Chirurgie

Dieser Inhalt wurde von Dr. med. univ. Christian Belay geprüft: (12.08.2020)

Der Inhalt dieser Seite wurde vor der Veröffentlichung von Dr. med. univ. Christian Belay geprüft und verifiziert.
Weitere Informationen über seine Erfahrungen und Prinzipien finden Sie in seinem Lebenslauf.

Fragen Sie Dr. Klöppel & Kollegen

Welche Regionen eignen sich zur Liposuktion?

Die am häufigsten abgesaugten Körperregionen sind Bauch, Hüfte, Beine, Oberarme und Po, da sich an diesen Körperstellen am ehesten größere Fettreserven ansammeln. Hier kann eine Liposuktion zu einem sehr schönen Ergebnis und einer wohlgeformten Silhouette führen. Auch eine Liposuktion am Kinn zur Entfernung eines Doppelkinns ist möglich und sehr effektiv.

Wachsen die abgesaugten Fettzellen wieder nach?

Generell können einmalig abgesaugte Fettzellen nach einer Liposuktion nicht mehr nachwachsen, was aber jedoch nicht heißt, dass man nach der Behandlung nicht mehr auf einen gesunden, ausgewogenen Ernährungsstil achten sollte. Dies wird ganz dringend empfohlen, da sich nämlich die noch verbliebenen Fettzellen weiterhin vergrößern können. Die Anzahl der Fettzellen ist generell genetisch bedingt, sie bilden sich bereits nahezu vollständig im Kindesalter aus.

Ihre Frage zum
Fett absaugen

Fragen zur Liposuktion? Dr. Klöppel & Kollegen klären auf!

Wie viel kostet eine Fettabsaugung?

Die Kosten beinhalten u.a. die Narkose, das Operationsteam und die Nachsorge. Zzgl. Klinikkosten.

In einem ersten Beratungsgespräch erhalten Sie den genauen Kostenplan, entsprechend Ihren Wünschen.

Methoden beim Fett absaugen

Dr. Klöppel & Kollegen verwenden zur Fettabsaugung das bewährte Verfahren der Tumeszenz-Lokalanästhesie (TLA) mit Vibrationstechnik. Bei dieser Methode der Liposuktion wird das abzusaugende Gewebe etwa eine Stunde vor dem eigentlichen Fett absaugen, mit einer großen Menge Salzlösung, die ein örtliches Betäubungsmittel enthält, aufgeschwemmt (lateinisch tumescere = anschwellen). Dazu wird die Flüssigkeit in das zu behandelnde Areal eingespritzt, wodurch die Tumeszenzlösung das feste Gewebe der Fettzellen locker (ähnlich wie bei aufquellendem Holz) und somit das Eindringen der feinen Absaugkanüle erleichtert. Für diese schonende OP-Variante sind im Anschluss lediglich kleine Einschnitte in der Haut notwendig, um die Absaugkanüle einführen zu können – die Vibration der Absaugkanüle lockert die Fettzellen dabei zusätzlich.

Diese schonungsvolle Art des Fett Absaugens überzeugt neben ihrem geringeren Blutungsrisiko, wodurch sich weniger Hämatome entwickeln, vor allem auch durch die deutlich verringerten postoperativen Schmerzen. Außerdem können große Teile der elastischen Fasern des Bindegewebes erhalten werden, welche nach dem Fett absaugen durch ihr Zusammenziehen für eine optimale Anpassung der Haut an den verminderten Füllungszustand sorgen. Bei sehr großflächigen Fettabsaugungen kann anschließend noch mit der Renuvion® Plasmaenergie behandelt werden, um einen schnelleren und zusätzlichen Straffungseffekt der Haut zu erzeugen. Die eingebrachte Flüssigkeit wird zum Teil mit abgesaugt, zum anderen Teil verbleibt sie im Unterhautgewebe, von wo aus sie dann in den ersten Stunden nach der Liposuktion abläuft. Aus diesem Grunde werden die kleinen Hautschnitte auch nicht vernäht. Die Vernarbungen dieser Hautschnitte sind später fast unsichtbar. Auch ein Lipödem kann mit dieser Methode gut behandelt werden.

Fettabsaugung von Dr. Klöppel

Gründe für eine Liposuktion

Ein flacher Bauch & schlanke Beine – davon träumen unzählige Frauen & Männer, weshalb die Fettabsaugung wohl auch seit vielen Jahren zu den häufigsten kosmetischen Eingriffen zählt und sich aufgrund der enormen Erfolgschancen, auch immer größerer Beliebtheit erfreut.

Die Gründe sich für eine Liposuktion zu entscheiden, sind ebenso einfach wie schnell erklärt: Unliebsame Fettpolster, sogenannte „Problemzonen“, kennen die meisten Menschen am eigenen Körper, aber wenn sich diese weder mit Diäten noch mit Sport in den Griff bekommen lassen, stellt sich langfristig Unbehagen & Unzufriedenheit ein. Der Wunsch nach einer Liposuktion wächst, womit eine nachhaltige Verschlankung von Körperkonturen erreicht werden kann.

Bei Frauen treten diese Fettpolster typischerweise an den Oberschenkelaußenseiten, auch bekannt als „Reiterhosen“, auf. Auch die Knieinnenseiten und Oberschenkelinnenseiten sind des Öfteren betroffen. Bei Männern hingegen sind gehäuft die Hüftregionen beeinträchtigt, die

neudeutsch als „Love Handles“ bezeichnet werden. Hartnäckige Fettdepots am Bauch sind bei Frauen & Männern gleichermaßen unbeliebt. Eine Liposuktion kann hier sowohl in körperlicher wie auch in seelischer Hinsicht für Erleichterung sorgen.

Sie interessieren sich für eine Liposuktion in München oder haben noch Fragen? Melden Sie sich gleich und vereinbaren Sie einen unverbindlichen Beratungstermin bei Dr. Klöppel & Kollegen!

Wie ist der Ablauf und die Anästhesie?

Am Tag Ihrer Operation kommen Sie, wie in Beratungsgesprächen vereinbart, in eine unserer renommierten Belegkliniken. Wichtig ist zu beachten, dass mindestens 14 Tage vor dem Eingriff keine blutverdünnenden Arzneimittel wie bspw. Aspirin o.ä. eingenommen werden sollen. Sollten noch Fragen oder Ängste hinsichtlich Ihrer Liposuktion bestehen, geben wir Ihnen vor der OP ausreichend Zeit, diese den erfahrenen Chirurgen von Dr. Klöppel & Kollegen zu stellen sowie den gesamten Ablauf der Liposuktion noch einmal in Ruhe durchzusprechen. Anschließend wird Sie der Operateur gemäß der Operationsplanung im Stehen anzeichnen. Im Operationssaal beginnt der zuständige Chirurg mit der Infiltration (= einspritzen) der beschriebenen Tumeszenslösung – nach entsprechender Einwirkungszeit kann mit dem eigentlichen Absaugen der gelösten Fettzellen begonnen werden: Durch einen kleinen, etwa 4 mm langen Schnitt in der Nähe der zur Liposuktion vorgesehenen Zone, wird eine ca. 3 mm starke Kanüle unter die Haut geschoben, mittels welcher das leidige Fett gewonnen wird.

Die Kanüle selbst ist an eine Vakuumpumpe angeschlossen, die einen ständigen Unterdruck und somit eine Sogwirkung erzeugt, welche die Fettzellen absaugt. Durch das behutsames Hin- und Herbewegen werden alle Areale erreicht, die durch das Fett absaugen behandelt werden sollen. Moderne Systeme, wie das PAL (Vibrationsliposuktion), gestalten den Vorgang der Liposuktion mit Hilfe von vibrierenden Kanülen noch effektiver & schonender. Das Fett absaugen dauert je nach Areal und Ausmaß zwischen 20 Minuten und bis zu 4 Stunden.

Je nach Dauer, Körperregion, Menge des abzusaugenden Fettgewebes sowie der individuellen Befindlichkeit & Wünsche der Patienten, entscheidet der erfahrene Chirurg in enger Absprache mit dem zuständigen Anästhesisten über die richtige Anästhesie bei Ihrer Liposuktion. Zur Wahl stehen dabei verschiedenen Varianten der Dämmerschlafnarkose bis hin zur Vollnarkose.

Viele Eingriffe, wie beispielsweise auch die meisten Fettabsaugungen, lassen sich heutzutage ambulant durchführen – mit leichter Dämmerschlafnarkose bis hin zu einer sehr stark abgeschwächten Form der Vollnarkose. Die Dämmerschlafnarkosen unterscheidet sich von der herkömmlichen Vollnarkose vor allem dadurch, dass der Patient nur in einen schlaf-/traumähnlichen Zustand versetzt wird und dabei aber in selbständiger Atemlage verbleibt. Hinzugefügt werden kurzwirksame Schmerzmittel, die den operativen Schmerz lindern. Diese Kurz-Narkoseverfahren sind weit verbreitet und finden vorwiegend bei kürzeren Eingriffen Anklang. Der besondere Vorteil: Die Medikamente sind sehr schonend, sehr kurz wirksam und werden in aller Regel außerordentlich gut vertragen. Außerdem ist die Aufwach- und Erholungsphase der Patienten wesentlich schneller, wodurch eine Entlassung am gleichen Tag möglich ist. Ist bei dem Patienten die Absaugung größerer Fettdepots über mehrere Stunden geplant oder wird an mehreren bzw. sehr empfindlichen Arealen Fett abgesaugt, ist hingegen eine Vollnarkose zu empfehlen.

Lassen Sie sich davon aber nicht abschrecken! Wir verwenden die sogenannte TIVA, eine der modernsten und schonendsten Narkoseformen überhaupt: Auch hierbei werden sehr schonende, kurzwirksame Schlaf- und Schmerzmedikamente über die Vene verabreicht, der Rest der Vollnarkose besteht lediglich in einer Sauerstoff- und Luftbeatmung. Mit bekannten Risiken wie Erbrechen, Übelkeit und Kreislaufproblemen ist bei diesem modernen Vollnarkoseverfahren in der Regel nicht zu rechnen.

Gerne beraten Dr. Klöppel & Kollegen Sie hinsichtlich Ihrer ganz individuellen Narkosemethode zu Ihrer Liposuktion in München. Bei uns können Sie sich darauf verlassen, dass nur die schonendsten, modernsten Dämmerschlaf- und Anästhesieverfahren mit geringstmöglichen Nebenwirkungen zum Einsatz kommen – dafür stehen wir!

Wann ist eine Liposuktion sinnvoll?

Eine Liposuktion ist dann sinnvoll, wenn beispielsweise trotz intensiver sportlicher Betätigung und gesunder Ernährung die Fettpolster nicht reduziert werden können. Meist sind es keine stark übergewichtigen Personen, die sich zur Gewichtsreduzierung Fett absaugen lassen, sondern diejenigen, bei denen Abnehmen und Bewegung nichts mehr bringt.

Für die Liposuktion sollte der Body-Mass-Index idealerweise zwischen 19 und 25 liegen. Auch bei einem Lipödem – einer krankhaften Gefäßveränderung mit Wassereinlagerung im Fettgewebe – vor allem der Beine, kann eine Liposuktion medizinisch sinnvoll sein. Hierdurch kann den Betroffenen zu einem neuen Lebensgefühl verholfen werden, da bestehende Schmerzen und starkes Spannungsgefühl beseitigt oder vermindert werden können.

Weitere Fragen zum Thema Fettabsaugung

Was kann mit dem Fettabsaugen erreicht werden?

Mit einer Liposuktion können störende Fettdepots gezielt und präzise in zumeist nur einer Sitzung entfernt werden. Der Erfolg hält langfristig an, da keine Regenerierung des abgesaugten Fettgewebes möglich ist. Bei der Behandlung eines Lipödems ist beispielsweise der Oberschenkelumfang, die sogenannten „Reiterhosen“, um bis zu drei Hosengrößen reduzierbar. Auch die Verminderung oder gar Beseitigung von bestehenden Schmerzen und unangenehmen Spannungsgefühlen gehen damit einher und verbessern sowohl das Selbstwert- als auch das Lebensgefühl eines Patienten.

Was ist nach einem Liposuktion-Eingriff zu beachten?

Direkt nach der Liposuktion in München wird den Patienten ein Kompressionsmieder angezogen, das die Anpassungsvorgänge der Haut unterstützt. Dieses Kompressionsmieder muss mindestens zwei Wochen lang Tag und Nacht getragen werden, kann jedoch zum Waschen abgelegt werden. In der dritten und vierten Woche sollte es noch am Tag oder in der Nacht getragen werden. Auf diese Weise kann vermieden werden, dass in den entstandenen Hohlräumen durch Blut, gelöstes Fett oder Gewebeflüssigkeit unerwünschte Narben entstehen, die das Ergebnis maßgeblich negativ beeinflussen können. Zudem reduziert die Kompression der Mieder die Schwellungen und Schmerzen, verbessert die Durchblutung und fördert somit die Heilung.

Außerdem empfehlen wir an den ersten zwei Tagen nach der Liposuktion ausreichend Ruhe – danach kann der Patient die Arbeit wieder aufnehmen und am gesellschaftlichen Leben teilnehmen. Sportliche Aktivitäten und Sauna sind größtenteils nach vier bis acht Wochen wieder möglich. Schwellungen und eventuelle Blutergüssen bilden sich in einigen Tagen zurück.

Auch nach der Liposuktion in München, lassen wir unsere Patienten nicht alleine: Wir messen Ihnen ein individuell für Sie angepasstes Spezialmieder an und statten Sie mit allem aus, was Sie für die erste Nacht und die Zeit danach brauchen. Wir sind rund um die Uhr erreichbar. Zur schnelleren Abheilung arbeiten wir mit speziell ausgebildeten Fachkosmetikerinnen und Personaltrainern zusammen, die durch eine gezielte Vor- und Nachbehandlung erstaunliche Erfolge erzielen.

Wie kann die Fettabsaugung finanziert werden?

Bitte beachten Sie, dass die Kosten einer Fettabsaugung in der Regel nicht von der Krankenkasse übernommen werden! Allerdings haben Sie bei uns die exklusive Möglichkeit, die Kosten Ihrer Fettabsaugung mittels des Finanzierungs-Systems von medipay zinsfrei zu finanzieren (bei einer Laufzeit von 6 Monaten). Das bedeutet, Sie bezahlen den Preis der Liposuktion in individuell für Sie errechneten und finanziell möglichen Raten.

Ihre Vorteile:

  • zinsfreie, bequeme Ratenzahlung
  • einfache, diskrete und unbürokratische Abwicklung mit unserem Kooperationspartner
  • vorzeitige Tilgung ist jederzeit möglich

Gerne können Sie weitere Details in Ihrem persönlichen Beratungsgespräch erfahren!

Welche Risiken gibt es?

Allgemein sind Operationen, die dem Fettabsaugen dienen, einem sehr niedrigen Risiko behaftet, komplett auszuschließen sind Komplikationen bei einem operativen Eingriff jedoch nie. Das Ausmaß und die Dauer von Schwellungen und Blutergüssen, die nach einer OP zu erwarten sind, können allerdings individuell sehr unterschiedlich ausgeprägt sein. Äußerst selten sind Infektionen des Wundgebietes, die aber bei einer passenden und individuell abgestimmten Therapie keine negative Auswirkung auf das Operationsergebnis haben. Auch Wundheilungsstörungen treten sehr selten auf, da meist Faktoren eine Rolle spielen, die im ausführlichen Gespräch vor der Operation thematisiert werden, wie zum Beispiel die verzögerte Heilung bei Zuckerkranken, Rauchern und Patienten mit Blutgerinnungsstörungen. Bei der Wahl eines gut ausgebildeten Plastisch-Ästhetischen Chirurgen und gewissenhafter Befolgung der postoperativen Vorschriften, kann das gewünschte Resultat in der Regel ohne Komplikationen erreicht werden.

Fett absaugen

Begeistert oder noch Fragen? Lernen Sie uns kennen!

Selbstverständlich ersetzen diese Ausführungen nicht unsere persönliche und ausführliche Patientenberatung. Deshalb können Sie sich jederzeit bei uns melden und sich ganz unverbindlich über die Schönheitsoperation Fettabsaugung

und deren Möglichkeiten, Ablauf und Kosten sowie unseren umfassenden Service unserer Praxis in München informieren! Wir freuen uns auf Ihren Anruf unter +49 (0)89 / 790 70 780 oder eine E-Mail an info@drkloeppel.com.

Weitere Informationen