Bauchdeckenstraffung Operation

BAUCHDECKENSTRAFFUNG MÜNCHEN: Straffer und flacher Bauch für mehr Wohlbefinden

Gründe für eine Bauchdeckenstraffung

Für viele Frauen und Männer ist eine straffe, schön geformte Bauch- und Taillenregion ein wichtiger Aspekt für ihr körperliches Wohlbefinden. Doch Schwangerschaften und drastische Gewichtsabnahmen können dazu führen, dass durch die starke, länger bestehende Ausdehnung der Bauchdecke die Haut samt Muskulatur erschlafft. Dagegen hilft meist nur noch eine chirurgische Entfernung und Straffung dieser überschüssigen Haut. Unser Straffungsexperte Dr. Markus Klöppel kann Ihnen dabei helfen, mit modernen und schonenden Methoden langfristig einen schönen Bauch zu formen.

Warum sich Patienten für eine BAUCHDECKENSTRAFFUNG bei Dr. Klöppel in München entscheiden?

  • Über 20 Jahre Erfahrung mit der Körperchirurgie: Klöppel hat sich bereits während seiner Weiterbildung zum Facharzt für Plastisch-Ästhetische Chirurgie auf die Körperchirurgie spezialisiert. Die Bauchdeckenstraffung zählt seit vielen Jahren zu unseren Behandlungsschwerpunkten.
  • Die richtige Technik: Klöppel verwendet für die chirurgische Bauchdeckenstraffung schonende und narbensparende Techniken, bei der die feinen Schnitte in der „Bikinizone“ versteckt bleiben. Auch die Behandlung einer möglichen Rektusdiastase mit Straffung der Bauchmuskulatur („inneres Mieder“) ist möglich.
  • Kombination mit Fettabsaugung: Um eine schöne Körpersilhouette zu formen, kann Dr. Klöppel die Bauchdeckenstraffung mit einer schonenden Fettabsaugung kombinieren.
  • Regelmäßige Fortbildungen und Kongressbesuche: Ein regelmäßiger Austausch mit Experten und Fachkollegen ist für Dr. Klöppel und sein Fachärzte-team von großer Bedeutung. Schließlich möchten wir unseren Patienten die modernsten und schonendsten Methoden anbieten.
  • Mitglied in renommierten Fachgesellschaften: Seit vielen Jahren ist Dr. Klöppel Mitglied der angesehenen Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC), der Vereinigung der Deutschen Ästhetischen Plastischen Chirurgen (VDÄPC) sowie der renommierten internationalen Gesellschaften ASAPS, ISAPS und IPRAS.

Erfahrungsbericht unserer Patienten zu Dr. Klöppel

Erfahrungsbericht

Beratungsanfrage





    Unsere Qualität - Ihr Vorteil

    Dr. Klöppel

    • Spezialisierte Fachärzte für Plastische und Ästhetische Chirurgie & Medizin
    • Modernste und schonende Behandlungsverfahren
    • Wissenschaftliche Zusammenarbeit mit Forschungsabteilungen auf internationalem Niveau
    • Bester Patientenservice mit 24h Erreichbarkeit an 365 Tagen
    Icon - Dr. Klöppel
    Beratungsanfrage

    Sie können uns auch gerne anrufen oder
    eine Mail an uns versenden.

    +49 (0)89 790 70 780
    info@drkloeppel.com

    Icon - Dr. Klöppel Bewertungen
    powered by Estheticon.de
    Bauchdeckenstraffung in MünchenFakten
    OP Dauer: 2,5-4,5 Stunden
    Betäubung: Vollnarkose
    Klinikaufenthalt: 2-3 Nächte
    Fäden Entfernung nach ca. 11-13 Tagen
    Nachkontrolle / Nachbehandlung: Kompressionsmieder für ca. 4 Wochen
    Bauchdeckenstraffung von Dr. KlöppelKurzinfo
    Duschen: nach 3 Tagen
    Sport: nach 4-6 Wochen
    Sauna: nach 8 Wochen
    Gesellschaftsfähig: nach 10-14 Tagen
    Solarium: nach 4 Wochen, Schutz der Narbe für 6 Monate

    Schönheitschirurgie München » Plastische & Ästhetische Chirurgie

    Dieser Inhalt wurde von Dr. Markus Klöppel geprüft: (11.05.2021)

    Der Inhalt dieser Seite wurde vor der Veröffentlichung von Dr. Markus Klöppel geprüft und verifiziert.
    Weitere Informationen über seine Erfahrungen und Prinzipien finden Sie in seinem Lebenslauf.

    Fragen Sie Dr. Klöppel & Kollegen

    Wer ist für eine Bauchstraffung geeignet?

    Eine Bauchdeckenstraffung eignet sich für diejenigen, die mit einer schlaffen Bauchhaut oder einer hängenden Bauchschürze, beispielsweise nach Schwangerschaft oder starker Gewichtsreduktion, zu kämpfen haben. Je nach Indikation kann im Rahmen einer kleinen oder großen chirurgischen Bauchstraffung überschüssiges Haut- und Fettgewebe entfernt werden, was sich nicht durch Sport oder ausgewogene Ernährung zurückbildet.

    Ist nach der Straffung der Bauchdecke noch eine Schwangerschaft möglich?

    Generell können Frauen nach einer Bauchstraffung natürlich noch schwanger werden, allerdings sollte die Familienplanung wenn möglich abgeschlossen sein, da sowohl eine Schwangerschaft als auch eine enorme Gewichtsreduktion nach der OP das Ergebnis optisch verändern können. Dies würde ggfs. eine erneute Behandlung notwendig machen.

    Ihre persönliche Frage

      Moderne Methoden für die Bauchdeckenstraffung

      Bei der Bauchstraffung wird so viel Haut wie nötig unterhalb des Nabels entfernt und durch die ausgebreitete Haut oberhalb des Nabels ersetzt. Der Nabel wird an der gewünschten Position neu in die Bauchhaut eingenäht. Dabei wird auch die Nabelform korrigiert.

      Wenn notwendig, werden bei einer Bauchdeckenstraffung zusätzlich die geraden und schrägen Bauchmuskeln („Sixpacks“) wie ein inneres Mieder mitgestrafft und so Taille und Silhouette betont.

      Wie wird bei der Bauchstraffung operiert?

      Die chirurgische Bauchdeckenstraffung erfolgt meist in Vollnarkose und erfordert einen Klinikaufenthalt von einer Nacht. Bei wenig ausgeprägten Befunden genügt oft schon eine Miniabdominoplastik,

      die ambulant und in örtlicher Betäubung durchgeführt werden kann. Die endgültige Narbe verläuft oberhalb der Schambehaarung und seitlich davon, individuell an die bevorzugte Dessous- und Bademode angepasst.

      Bauch nach der Bauchstraffung

      Was muss vor der Bauchstraffung beachtet werden?

      Haben Sie den richtigen Chirurgen für den Eingriff gefunden, geht es nun an die Vorbereitungen für die OP. Besonders wichtig ist eine ausführliche Aufklärung durch den behandelnden Arzt zum Ablauf des Eingriffs, zu den möglichen Risiken und zur Nachsorge nach dem Bauchdecken straffens. Grundsätzlich sollen Sie sich vor der Operation in guter gesamtgesundheitlicher Verfassung befinden und Nikotin- und Alkoholkonsum auf ein Minimum reduzieren.

      Auch eine regelmäßig notwendige Medikamenteneinnahme sollte vorab detailliert mit dem Arzt besprochen werden. Blutverdünnende Medikamente wie Aspirin sind mindestens sieben Tage vor der Bauchdeckenstraffung abzusetzen. Wir empfehlen jedem Patienten, sich nach dem Eingriff mindestens sieben bis zehn Tage frei zu nehmen und zu erholen, da Sie in Ihrer körperlichen Bewegung anfangs eingeschränkt sein werden. Gesundheit und Erholung sollte nach dem Eingriff an erster Stelle stehen!

      Was muss nach der Bauchdeckenstraffung beachtet werden?

      Die Wunde wird mit einem Pflasterverband abgedeckt. Drainagen werden nach der Bauchdeckenstraffung nach zwei bis vier Tagen, Fäden nach 12 bis 16 Tagen entfernt. Patienten, die eine chirurgische Bauchstraffung hinter sich haben, sollten danach für vier Wochen eine speziell angepasste medizinische Leibbinde tragen, die eine Stabilität der Bauchdecke unterstützt und ein angenehmes Festigkeitsgefühl vermittelt.

      Vier bis sechs Wochen sollte man sich nach einer Bauchstraffung bei Dr. Klöppel & Kollegen schonen und keinerlei Sport treiben. Auch pralle Sonne und Sauna sind nicht angebracht. Belastungen der Bauchwand sind unbedingt zu vermeiden. Nach zwei Wochen sind erste leichte gymnastische Übungen möglich und sinnvoll.

      Wie lange dauert die Heilung nach der Bauchdeckenstraffung?

      Nach einer Bauchdeckenstraffung braucht es natürlich seine Zeit, bis alles wieder verheilt ist. Deshalb sollten Sie sich in den ersten Tagen nach der Operation besonders viel Ruhe gönnen, um die Schwellung zu minimieren.

      Der Heilungsverlauf dauert in der Regel ca. sechs Wochen. Solange sollte auch das Kompressionsmieder zur Unterstützung weiter getragen werden. Sport ist nach Absprache mit dem Arzt nach sechs Wochen wieder erlaubt, sollte aber langsam gesteigert werden.

      Weitere Fragen zum Thema Bauchstraffung

      Welche Risiken bestehen bei einer Bauchstraffung?

      Grundsätzlich bestehen bei jedem operativen Eingriff gewisse Risiken. Deshalb ist es umso wichtiger, dass die Bauchdeckenstraffung von einem gut ausgebildeten und erfahrenen Plastischen Chirurgen durchgeführt wird. Wie bei jeder Operation können sich Blutergüsse und Schwellungen bilden, die aber in der Regel von selbst abheilen. Nachblutungen treten äußerst selten auf und können operativ behoben werden. Ebenso selten sind Infektionen des Wundgebietes, wogegen aber eine geeignete Antibiotikatherapie schnell Abhilfe schafft. Selbstverständlich werden alle möglichen Risiken der Bauchdeckenstraffung detailliert im vorhergehenden Aufklärungsgespräch mit dem behandelnden Chirurgen besprochen.

      Gibt es Dr. Klöppel & Kollegen einen besonderen Patienten-Service?

      Auch nach der Bauchstraffung wie grundsätzlich nach jedem operativen Eingriff lassen wir unsere Patienten nicht alleine: Wir sind rund um die Uhr erreichbar, auch nachts. Zur schnelleren Abheilung arbeiten wir mit speziell ausgebildeten Fachkosmetikerinnen zusammen, die durch eine gezielte Vor- und Nachbehandlung z.B. Lymphdrainagen erstaunliche Erfolge erreichen.

      Sie möchten mehr über eine Bauchdeckenstraffung bei Dr. Klöppel und Kollegen erfahren?

      Selbstverständlich ersetzen diese Ausführungen nicht unsere persönliche und ausführliche Patientenberatung. Vereinbaren Sie gerne einen unverbindlichen Beratungstermin zur Bauchstraffung bei Dr. Klöppel & Kollegen in München.