Infomaterial – Dr. Klöppel & Kollegen INFO

Infomaterial




 Rückruf zur Vereinbarung eines Beratungsgespräches erwünscht.

Am besten erreichbar von
bis


 
Beratungstermin – Dr. Klöppel & Kollegen TERMIN

Beratungstermin vereinbaren


 Beratungsgespräch erwünscht – Gerne rufen wir Sie zurück.

Am besten erreichbar von
bis

 

Tränensäcke entfernen – alle Fakten rund um die Behandlung.

19.01.2018 / 
Aktuelles  - 

Schlupflider, Augenringe und Tränensäcke sind für viele ein optischer Schönheitsmakel im Gesicht. Sie lassen einen oftmals wesentlich älter und müde aussehen, und dies kann letztlich auch zu einer psychischen Belastung und einem verminderten Selbstwertgefühl führen. Bei Schlupflidern und Augenringen kann zumindest noch mit Make-Up getrickst werden, bei Tränensäcken sieht dies jedoch anders aus. Eine ausgewogene Ernährung und ein gesunder Lebensstil können zwar das Entstehen von erblich bedingten Tränensäcken hinauszögern, allerdings nicht langfristig vermeiden. Letztendlich hilft nur das Tränensäcke entfernen durch eine OP.

Wie entstehen Tränensäcke?

Doch wie kann es eigentlich zur Bildung solch ausgeprägter, geschwollener Unterlider, besser bekannt als sogenannte „Tränensäcke“ kommen? „Besonders mit zunehmendem Alter erschlaffen die ohnehin dünne Haut und das Muskelgewebe im Gesicht, wodurch sich das darunterliegende Fettgewebe nach vorne wölbt“, so Dr. Markus Klöppel.

Doch nicht nur reifere Frauen und Männer sind betroffen, auch junge Menschen können an Tränensäcken leiden, insbesondere bei genetischer Veranlagung. Schlafmangel, Stress, Rauchen, übermäßiger Alkoholkonsum und sehr salzhaltige Nahrung sind weitere Ursachen, die zu geschwollenen Lidern und einem müden Blick führen können, da der Lymphfluss verringert wird. Daraufhin sammelt sich Wasser im Gewebe an, wodurch die untere Augenpartie sichtbar anschwillt. Bei chronischen und erblich bedingten Tränensäcken helfen auch kühlende Hausmittelchen wie Salatgurke und Quark oder das Auflegen von Grüntee-Beuteln nichts mehr. Ein langfristiges Tränensäcke entfernen ist dann nur noch durch einen chirurgischen Eingriff möglich.

Spezial-OP zum Tränensäcke entfernen

Wenn auch feuchtigkeitsspendende Cremes, Salben oder Lymphdrainagen keine Abhilfe schaffen, steht nach reichlicher Überlegung meist im nächsten Schritt der Gang zum Chirurgen an. Wichtig dabei ist, einen kompetenten, vertrauenswürdigen Facharzt mit guter Ausbildung auf dem Gebiet der Plastisch-Ästhetischen Chirurgie aufzusuchen, der reichlich Erfahrung in operativen Lidkorrekturen vorweisen kann. Dr. Klöppel führt schon seit über 18 Jahren erfolgreich Tränensäcke OPs durch und hat bereits über 1.200 Patienten behandelt. Er wendet bei Unterlidstraffungen eine ganz besondere Technik an, bei der durch eine spezielle Muskelaufhängung und Muskelstraffung die Bindegewebsstrukturen des Unterlides gestärkt werden.

Nach Desinfektion und steriler Abdeckung werden knapp unterhalb der Unterlid-Wimperngrenze  feinste, kaum sichtbare Hautschnitte gesetzt. Anschließend folgt die Entfernung der überschüssigen Haut sowie der störenden Fettgewebsdepots, ehe die Inzisionen wieder feinsäuberlich vernäht werden. Bei erfahrenen Chirurgen ist die Unterlidstraffung ein Routineeingriff mit relativ niedrigem Komplikationsrisiko. Der Eingriff wird meist in sanfter Dämmerschlafnarkose vorgenommen und dauert circa 60 Minuten. Der Patient bekommt von der OP an sich nichts mit und erholt sich die ersten ein bis zwei Stunden nach dem ambulanten Eingriff in der Praxis. Anschließend kann der Patient unter Aufsicht einer Begleitperson direkt nach Hause.

Was ist nach dem erfolgreichen Tränensäcke entfernen zu beachten?

Ist der Eingriff erst einmal überstanden, gilt es für den Patienten einige wichtige Dinge rund um die Nachsorge zu beachten. So sollte noch am Operationstag und an den Folgetagen regelmäßig gekühlt werden. Dies beugt sowohl starke Schwellungen als auch bläuliche Verfärbungen vor und lässt diese schnell abklingen. Diese sind normale Nebenwirkungen einer Lidkorrektur und können individuell verschieden stark ausgeprägt sein. Die Nähte selbst sind lediglich mit feinen Pflasterstreifen abgedeckt.

Nach etwa vier bis sechs Tagen werden die Pflaster und Fäden vom Arzt entfernt. Besonders wichtig: Sauna, Solarium und sportliche Aktivitäten müssen noch für mindestens vier bis sechs Wochen warten. Auch Sonneneinstrahlung soll für mehrere Wochen gemieden werden, und gerade in den ersten ein bis zwei Wochen nach dem Tränensäcke entfernen sollte zum Schutz der äußerst empfindlichen Augen eine dunkle Sonnenbrille getragen werden. Auch die regelmäßigen Kontrollbesuche beim behandelnden Chirurgen sollten zwingend eingehalten werden, um die vollkommene Sicherheit des Patienten zu gewährleisten.

Dr. Markus Klöppel als Spezialist für das Tränensäcke entfernen in München

Stören auch Sie sich an Ihren unschönen Tränensäcken und wünschen sich einen wachen, strahlenden Blick? Gerne heißen wir Sie in unserer Praxisklinik zu einem ausführlichen, persönlichen Beratungsgespräch bei Dr. Klöppel und Kollegen willkommen. Weitere Informationen rund um die Lidkorrektur finden Sie unter https://www.drkloeppel.com/lidstraffung-muenchen/. Wir helfen gerne bei störenden Unterlidern.

Thomas Poxrucker

comments powered by Disqus